gütersloher tagebuch

beobachtungen & begegnungen

des günter specht in seiner stadt

tit-neukeil
tit3


*


gütersloh

noch ist das korn grün
aber schon wogen die wellen durch die felder
dirigiert von
einem geheimnisvollen klang
der über allem liegt


korn

*







das kleine verwunschene
literaturmuseum 'haus nottbeck'


nottbeck


hier hebt man
die schönsten worte
westfalens auf












*




künstler in gütersloh


eine der fantasievollsten

beate freier-bongaertz
stellt aus in den

AFFENHACK STUDIOS HERNE


beate-jul


“alltagsdiversitäten”
2.7. - 12.7.2016

“Warum das Grün beim Putzen verliert und Robert davon fliegt.
Jedes Alltagsobjekt sucht seinen Zweck
bei der Diversitätenhändlerin Beate Freier-Bongaertz.
Der ehemalige Gebrauchsgegenstand wird neu bezeichnet
zum Geschichtenerzähler."




*


den meisten menschen ist es egal
dir auch?



es gibt leute
die nennen die kornblume unkraut
nun ist sie fast ausgerottet


kornbl

foto / petra lemié

*

gütersloh

wenn die sonne am abend versinkt
gleiten die letzten strahlem
noch einmal über die weissen feenpaläste
an der hohenzollernstrasse

hohenzollern



Neue Reihe
Die "Neue Reihe" war das erste Siedlungsgebiet im Stadtkern, das planmäßig weiter in Richtung Norden ausgebaut wurde. Unter dem heutigen Namen Hohenzollernstraße ist es bekannter als unter dem für die Stadtentwicklung aussagekräftigeren Namen "Neue Reihe".

Die ersten Häuser standen schon 1820 an dieser Straße. Bereits 1840 etwa war die Neue Reihe gepflastert. Doch nur die rechte, der Stadt zugewandte Straßenseite war bis etwa zur heutigen Hausnummer 20 bebaut. Die linke Straßenseite wurde auf der gleichen Länge schon bis 1857 besiedelt.

Die weiter nach Norden ausgreifende Bebauung erfolgte dann einige Jahrzehnte später. 1879 bezog Bürgermeister Mangelsdorf das neu errichtete städtische Gebäude Hohenzollernstraße 28 in Höhe der Roonstraße. Ab etwa 1890 kamen mit dem Lehrerseminar (1893, heute Volkshochschulgebäude an der Hohenzollernstraße) und mit der mechanischen Weberei Niemöller & Lütgert (1893) größere öffentliche und industrielle Bauten hinzu, die die weitere Entwicklung der Straße beschleunigten.

Beiderseits der Neuen Reihe entstanden zusätzlich neue Wohn- und Industriestraßen. So konnte 1896 vermeldet werden, die Trasse für die heutige Bismarckstraße sei freigelegt und auch die Roonstraße sei teilweise fertiggestellt.






*






künstler in gütersloh
pedro barrocal



pedro-jun26




die geheimnisse des
pedro barrocal

die rätselhaftigkeit des dargestellten bleibt
die szenerien erlangen gar mystische dimensionen
wir schauen etwas wichtigem und bedeutungsvollem zu
der betrachter hat viel raum für interpretationen

















*




Zwei Autoren des chili-Verlages

Hans-Jörg Kühne, Bielefeld und
Marc Mandel, Darmstadt
präsentieren am Mittwoch, 29. Juni 2016, um 20 Uhr Kurzkrimis und Ausschnitte aus neuen Kriminalromanen



Titel:
Morden. Vom „Kodex Rosebud“ bis zur Spy Cam
Ort:
Buchhandlung Mondo
Bielefeld, Elsa-Brändström-Straße 23





*






künstler in gütersloh
wolfgang meluhn




mel-jun




wolfgang meluhn

der kraftvolle pinselstrich
die impressionistisch angedeutete szenerie
die flirrenden farben
das ist seine unverwechselbare handschrift

ab 25.6.16
ganz neue arbeiten
zu sehen im elsbachhaus herford
ac treppengalerie











*



gütersloh

ach welch glücklicher mensch
der die schönheit erkennt
vor seiner tür


lil2

*






urlaubszeit


erlebnisberichte aus liebau
urlaub in einem hügeligen land

libau




hier lässt es sich gut fahrradfahren
es geht immer bergab
vorbei an den merkwürdigsten
'wegmarken'









*


 






künstler in gütersloh
joan moreno





more-jun





joan moreno ist ein meister
in der präsentation der einfachen dinge
er erhebt sie zu den wundern
unserer welt

surrealistische realität















*





ein gütersloher garten voller freiheit
ein garten für die seele

garten


westfälisches paradies



*


franziska röchter
inhaberin des kleinen chiliverlages

ihr einsatz für die deutsche dichtung
wird leuchtend belohnt



sie gehört ab sofort zum vorstand
der gesellschaft für
zeitgenössische lyrik e.v.
leipzig

 




*











der regen
war einmal
die gnade gottes



brachte er doch den segen
der alles wachsen liess
und bedeutete "das tägliche brot"




heute
beurteilt man
das wetter
nach
vergnügungs
eigenschaften







*








*



feld-2
werde stadtabenteurer und entdeckungsreisender
erschliesse die übersehenen schönheiten güterslohs
zeige deinen gütersloher mitbürgern den zauber
ihrer stadt


feld

gütersloher jugendstil in der feldstrasse

*





die gütersloher
storchen küken
gedeihen prächtig






storch-jun




sie leben im naturschutzgebiet
'grosse wiese'

hier gehts zur beobachtung







*



was für ein aufregendes wunder

als das elektrische licht kam

hier eine damalige leitung mit elegantem schalter


schalter


die zeit des gefährlichen gaslichts ging zuende
diese offene flamme mitten im wohnzimmer
gebändigt durch einen gasstrumpf
der das gas erst so recht zum leuchten brachte

wie bedrohlich züngelte immer das bläulich brennende gas
wenn der strumpf zerriss

ich erlebte das stromwunder
erst 1944
ausserhalb güterslohs
erst da durften auch wir kinder einfach nur
knips machen


*

nun gehören güterslohs stadtpark
und der botanische garten
zu den 10 schönsten deutschlands

green-flag-award
2016


nur 10 gärten und parks in deutschland
tragen diese auszeichnung
gütersloh nun auf gleicher stufe mit der insel mainau

gütersloher
ihr glücklichen




***





je dümmer der mensch
um so mehr unkraut wächst in seinem garten

denn dumme nennen alles unkraut
dessen namen und zauberhaftes wesen sie nicht kennen



mohn
meconopsis cambrica
typisch für hummelparadiese

fröhliche sonnenflecken
die fast das ganze jahr über blühen
und dich morgen für morgen begrüssen



*




der gütersloher klang
enthält mehr wasserplätschern
und kinderlachen
als der vieler anderer städte



wenn du dich mitten auf den berliner platz stellst
und die augen schliesst
dann hörst du gütersloh

der geübte erkennt sogar
ob donnerstag ist
oder montag
ob mai oder
november








*




gold

die währung in meinem wunderland
ich tausch es gegen glückliche momente

morgen für morgen



gold

*





gütersloh

moden ziehen wie gezeiten um den globus
manche streifen gütersloh
und erfassen die anfälligen
manche verlaufen sich
im grün der umgebung










die neuste
mode



up to hollala

die röcke werden wieder kürzer
die dessous trägt man hoch und offen
die ohren erlangen dekorative bedeutung















*



künstler in gütersloh


jürgen zimmermann
künstler und berühmter alltagsarchäologe

(spezialgebiet / gütersloher kulturtechniken im verlauf der jahrhunderte)





juerg-jun


er stellte uns zwei bedeutende funde seiner forschungsarbeit zur verfügung

oben / ein gütersloher telefonhörer aus dem jahr ca 2000 vor christi
unten / ein komplettes gütersloher telefon aus dem jahre ca 1999
mit beiden geräten konnte man nur hören und sprechen
bildinformationen
oder beschäftigungen zum zwecke der zeitverplemperung
waren mit diesen geräten noch nicht möglich


mehr



*







künstler in gütersloh
matthias poltrock


polt-jun


erstaunlich seine wandlungsfähigkeit
im verlauf der jahre









*


gütersloher expertengespräche

über schaukeltechniken
mit direkten anwendungsbeispielen

schaukel
*








freiwillig

dient man in güterloh dem ganzen
schon von jeher


feuer-2


feuer-1


feuer-3









*





erholungs oase dalkeauen
mitten im herzen güterslohs


rast2


*



künstler in gütersloh


rose lichtenberger kennt
den verborgenen zauber
des holzes

und hilft ihm mit vorsicht
sich aufs feinste zu entfalten

eine wunderbare hebamme der schönheit


lichtenberg-b



lichtenberger

*





lyriker in gütersloh
rolf birkholz














wildes denken

ein rosaweisser chevrolet
impala tuckert
nah der havel
fahrerlos, du
lass uns mal was wildes machen
kleine runde, seh dich grinsen
stein und
stock und
pflaster
kopf
und schon passiert, den amischlitten











 









 

 

*






ausstellung
„innen wie außen“


künstler aus gütersloh stellen

im neuen sächsischen kunstverein
in dresden aus



beate freier-bongaertz
pedro barrocal
annie fischer
rose lichtenberger
wolfgang meluhn
matthias poltrock
jörg spätig
wolf-dieter tabbert
christoph winkler




peedro-mai-31

transit / pedro barrocal








*

anno 1850
gab es die dalkestrasse noch nicht
jeder heuwagen der von den dalkewiesen herauf kam zum kirchhügel
und weiter ins dorf
musste hier durch dieses nadelöhr

duckte sich
unter dem dachvorsprung vom strengerschen haus
jetzt kirchstrasse 4


strenger-2

strenger

strenger-6

*

rose4



rose
geh zu ihnen und bewundere still ihre schönheit


*






kennst du
die wunderbare
ursprache der
gütersloher


als ich kind war sprach man
dieses 'plattdeutsch' noch
es war eine warme sprache
die fremde
willkommen hiess



die sprache
in der auch augustin wibbelt
seine zauberhaften gedichte schrieb




wibbelt-jun












 

*








künstler in gütersloh


h.t.manfred zimmermann
gewinner des gregor international award 2016
für seine vorzüglichen kalender



zimm-mai



hier ein motiv aus seinem
kalender 2016


"gemüse - gesundes aus der natur"















 

*


oh glückliches gütersloh
fliesst doch ein goldener fluss gesäumt von grünen ufern
mitten durch dein herz



dalke

dalk3

sensation

die qualität des dalkewasser wird immer besser
von ehemals mässiger güte
nähern wir uns immer mehr der güte 'sehr gut'
bald haben wir es geschafft



*




der blues war da

..............................................................................
mit einer kraft als käme er direkt aus dem süden louisianas



kleine4

fantastisch

celebriert von
michael van merwyk / germany
und larry garner / usa

auf der kleinen bühne
gütersloh




kleine


den organisatoren der "kleinen bühne" sei dank für dieses musikalische geschenk
julia peschke
wolfgang hein
dr. judith krafczyk
bernhard wöstheinrich





*


kunst

gütersloher
kehren mit dingen die sie in der fremde fanden zurück


veerhoff-mai
veer-mai2

im veerhoffhaus
zeigen sie ihre schätze


BETEILIGTE KÜNSTLER
WOLFGANG FLAD - DAVID MOSES - TORBEN GIEHLER
OLIVER MARK - AXEL ANKLAM - JAN MUCHE - MAIK WOLF
MARTIN KIPPENBERGER - NICOLAI HUCH - ECKART HAHN
FRITZ BORNSTÜCK - MANFRED PECKL - SVEN DRÜHL
CLAAS GUTSCHE - EVA VUILLEMIN - ULRICH STROTHJOHANN
BETTINA SCHOLZ - JENS HAUSMANN - AMELIE GRÖTZINGER
FIEDERIKE FELDMANN - STEFANIE GUTHEIL - ROBERT LUCANDER
PHILIP GRÖZINGER - ULRIKE BUHL - JULIAN RÖDER - NIK NOWAK
JOCHEN GÖRLACH - TANJA ROCHELMEIER - KARSTEN KONRAD
JEEWI LEE - DIETER KRIEG - MICHAEL WUTZ - DIRK BELL
BENJA SACHAU - THOMAS HENNINGER

Vor Jahren zogen sie aus der Provinz in die Metropole Berlin.
Nun kehren sie für die Ausstellung im Kunstverein Kreis
Gütersloh nach OWL, Ostwestfalen zurück und bringen gleich
ihre vielen Freunde mit – die tatsächlichen und die im Geiste.
Wie ein künstlerischer „Heuscheckenschwarm“ werden sie zur
Langen Nacht der Kunst in die Stadt einfallen und das ehr-
würdige alte Veerhoffhaus des Kunstvereins aufmischen.


Die Geschichte hat einen Fehler, zuviele Erzähler!
Freunde OWL
21. 5. - 3. 7. 2016

35 künstlerische Positionen
im veerhoffhaus gütersloh



*


gütersloh

edele fassaden erzählen vom bürgerstolz
und erinneren an die wohlhabenden verhältnisse
in gütersloh
damals wie heute

hohenzollernstrasse
ehemals "neue reihe"
die erste erweiterung güterslohs nach norden



hohenzoll2
hohenz


winter



*

wapel



holi
foto detlef güthenke







*



künstler in gütersloh
christoph winkler



chwink-mai2

seine arbeiten aus jüngster zeit
zeigen eine neue seite seines talents

sie zeigen bildhauerische werke in stein
archaische
aufs wesentliche reduzierte formen






*


schon immer war man in gütersloh fleissig


man wusste aber auch
ohne gute fügung
gelingt nichts


sonne-groben

so finden wir auch im giebel des hauses kirchstrasse 9
die sonne als zeichen
der bitte um gottes schutz und hilfe
wie auch als symbol von standhaftigkeit, ausdauer und größe



*



künstler in gütersloh



johannes zoller

fühlt sich wohl in gütersloh

das ist bemerkenswert
kommt er doch aus dem
'gelobten ländle'

er fand aber hier in gütersloh seine neue heimat
nun sogar mit eigener galerie
in der baumstrasse

zoll-mai

johannes zoller
erschafft beeindruckende skulpturen
die schon in vielen ausstellungen
hier in gütersloh
aber auch an vielen bedeutenden
internationalen plätzen
vorgestellt wurden

zur langen nacht der kunst
erlebst du ihn und seine kunst
bei einer performance
auf dem dreiecksplatz




*



wolfgang norden
ein grossartiger künstler aus gütersloh
war ein genialer cartoonist
mit exzellenter malweise im stile des
fotorealismus

seine cartoons zielten intelligent
und trafen genau




norden-mai


wolfgang norden
war einer der prägnantesten vertreter des kritischen realismus







*

die spezialseite
für gütersloher geheimnisse




*



.................................................................



.................................................................